„Den Lebenden ist nicht erlaubt, zu vergessen!" Geschichte der Juden in Rhön und Grabfeld

zurück



Der Kurs kann nur persönlich gebucht werden.

Dienstag, 16. November 2021 19:30–21:00 Uhr

Kursnummer K 101
Dozent Reinhold Albert
Datum Dienstag, 16.11.2021 19:30–21:00 Uhr
Gebühr kostenlos
Ort

Vhs im Bildh. Hof
Alte Pfarrgasse 3
97616 Bad Neustadt
Großer Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


20 % der Deutschen sind antisemitisch eingestellt. Damit liegen wir in Mitteleuropa im Mittelfeld. Nach einer Umfrage ist seit der Wiedervereinigung in Deutschland die Zahl derer, die nicht mehr an die Verbrechen der Nazizeit erinnert werden wollen, auf 61 % aller Deutschen gestiegen. Doch Schluss-strich-Mentalität und der Wille zur Normalität sind nur Synonyme für die Weigerung, sich mit diesem dunklen Kapitel der deutschen Geschichte ausei-nanderzusetzen.
Wir dürfen aber keinen Schlussstrich unter diese schlimme Zeit ziehen. Die historische Bürde, die uns auferlegt wurde, ist mit Händen zu greifen, sind doch aus unserer Heimat ebenfalls zahlreiche jüdische Mitbürger dem NS-Terror zum Opfer gefallen. Wie fest diese einst in unserer Heimat verwurzelt waren, zeigt, dass der Anteil jüdischer Mitbürger in vielen Rhöner und Grabfelder Gemeinden einst ein Drittel der Bevölkerung ausmachte.
Wie wichtig es gerade in unseren Tagen ist, sich mit der Vergangenheit und den menschenverachtenden Thesen der Nationalsozialisten auseinander zu setzen, beweisen nicht nur die Mordserie der rechten Zwickauer Terrorzelle oder der Anschlag von Halle. Es ist eminent wichtig, dass sich insbesondere unsere Jugend mit diesem Thema auseinandersetzt, denn wie sagte einmal der israelische Staatspräsident Herzog: „Nur die Toten haben das Recht zu verzeihen und den Lebenden ist nicht erlaubt, zu vergessen“.

WICHTIG: Telefonische Anmeldung unter 09771-9106401 zwingend erforderlich!
Covid-19 zwingt uns zudem, bestimmte Hygenieregeln beim Besuch des Vortrages einzuhalten: Dazu gehören Maskenpflicht beim Betreten und Verlassen des Saales, Begrenzung der Zuhörer auf 50 Personen, entsprechender Abstand der Stühle!

Der Eintritt ist frei!


nach oben
 

Volkshochschule Bad Neustadt und Rhön-Saale e.V.

Alte Pfarrgasse 3
97616 Bad Neustadt

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
Kontaktformular

Telefon & Fax

Telefon: 09771/9106-401
Telefon: 09771/9106-402

Fax 09771/2223

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

ITEM KG – wir realisieren Ihren vhs Auftritt

Sie sehen das vhs-Template „VHS Demohausen“. Für mehr Informationen besuchen Sie unsere Website.

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG